Gänsefett

Autor Beatula

Zubereitung

Abgeschöpftes Gänsefett in einen extra Topf auffangen. Wenn bei Gänsekeulen oder -braten die Haut nicht knusprig wird, kann man die in kleine Stücke schneiden und beides zusammen mit einem Stückchen von der Zwiebel des Hauptgerichtes bei mittlerer Hitze ausbraten. Aber bitte dabei stehen bleiben. Wenn die Zwiebel an den Rändern goldbraun wird, den Topf vom Herd nehmen und mit 2 Prisen Salz und Pfeffer würzen. Etwas abkühlen und in ein Glas mit Deckel füllen. Nach dem völligen Erkalten das Fett im Kühlschrank aufbewahren. Es hält sich mehrere Wochen.

Unterstreicht den Geschmack von Kohl oder einfach nur auf Brot.

Kategorien

Beilage

Share

Kommentare


Keine Kommentare vorhanden

Vorschlagsbox

Du hast neue Ideen oder Verbesserungsvorschläge?
Dann schicke uns eine EMail:

webmaster@cooking4life.de

Informationen

Impressum
AGB

Follow us

   

cooking4life v.4.1.2
Homepage Created and Designed by Christian Knobloch.